Annika Böger

Annika Böger

Geschäftsführerin bei der Medienagentur anders@art in Bielefeld und Köln.

Von Videomarketing, Storytelling und der Heldenreise

Informationen haben reicht uns nicht mehr, wir wollen emotional angesprochen und auch unterhalten werden. Das ist so wie ein Ü-Ei – das geht nur mit Bewegtbild.

Emotional und in kleinen Häppchen, so erwarten viele von uns heute Werbebotschaften und Informationen. Wir erledigen viele Dinge parallel – da bleibt wenig Zeit für langatmige Inhalte. Die Begeisterung für lange pdf-Dateien hält sich insbesondere bei der jüngeren Generation zunehmend in Grenzen. Das (ergänzende) Lernen über YouTube ist heute schon für viele Kinder selbstverständlich.

Gleichzeitig haben wir auch heute noch das Bedürfnis etwas in Ruhe zu schauen oder hören, uns intensiv mit einem Menschen oder einem Thema auseinander zu setzen. Podcasts sind ein Beispiel dafür, dass wir uns für bestimmte Themen bzw. Anlässe die Zeit nehmen (es zumindest nebenbei zu hören).

Miteinander reden Podcast Logo

Hier geht’s zum Podcast (Folge #41):

In dieser Folge sprechen wir über:

  • Möglichkeiten die Aufmerksamkeit von Menschen zu bekommen

  • Rezeptionsverhalten

  • die Kriterien guter Bewegtbilder

  • Klassische Modelle wie die Heldenreise nach Campbell und das 3-Akte-Modell

  • Annikas beste Tipps für wirksame Kommunikation

10 Fragen an Annika Böger

  1. Jahrgang
    Wöchentlich schwankend.
  2. Gebürtig aus
    Rüthen.
  3. Welche drei Eigenschaften beschreiben Dich am besten?
    Zielstrebig, ehrlich und direkt.
  4. Was treibst Du gern in Deiner Freizeit?
    Unternehmungen mit meinen Liebsten und meinem Hund, gerne auch ein gemütlicher Abend in großer Runde bei einer Flasche Wein oder leckerem Kölsch, ansonsten kann ich mich mittlerweile mit Fug und Recht als podcastsüchtig bezeichnen.
  5. Was kannst Du gar nicht gut?
    Singen. Obwohl ich das noch nicht ganz einsehen möchte 😉
  6. Mit wem möchtest Du gern mal Abendessen und warum?
    Mit meinem gesamten Team. Da anders@art sowohl einen Standort in Köln als auch in Bielefeld hat, klappt das natürlich nicht regelmäßig – daher packe ich einfach mein Team in beiden Städten ein und wir gehen genau in der Mitte – also in Sprockhövel (oh je…) Essen.
  7. Welches sind Deine beruflichen Schwerpunkte?
    Neben der Führung meines Unternehmens anders@art bin ich Impuls- und Ideengeber für unsere Kunden hinsichtlich crossmedialer Kampagnen und Social Media.
  8. Warum hast Du das zu Deinem Beruf gemacht?
    Weil ich es kann 🙂
  9. Deine drei besten Tipps für gute Kommunikation?
    Jedem Menschen auf Augenhöhe begegnen
    Gemeinsam schöne Orte aufsuchen
    Genug Zeit mitbringen
  10. Wo ist Dein absoluter Lieblingsort und warum?
    Handy weg!
    Aufmerksam zuhören.
    Sender-Empfänger-Modell stets im Hinterkopf behalten.