14 Teststationen. 7 Runden. Lecker Pizza.

Das 8. Usability Testessen in Bielefeld fand gestern am 14.1.2020 im Pioneers Club statt. 14 Teststationen haben in 7 Feedbackrunden Rückmeldungen zu den unterschiedlichsten Anwendungen gegeben.

Vielen Dank für das Sponsoring an den Pioneers Club und an alle Teilnehmer.

Wertvolles Feedback für die Teststationen

Mit dabei waren unsere Wiederholungstäter von talee, die wohl mit gemischten Gefühlen zum Testessen kommen. Tilmann schätzt das Feedback sehr, nimmt aber auch viele „unbequeme Erkenntnisse“ mit.

Tweet von Tilmann Mißfeld zum Testessen

Außerdem dabei Komet Dental. Sie entwickeln eine App mit der Zahnärzte Bestellungen von Bohrern tätigen können. Das besondere an diesen Bohrern ist, das es sehr feine Unterschiede gibt, die mit dem bloßem Auge schwer zu differenzieren sind. Die Bilderkennung der App soll das regeln.

Alexandra Heinzelmann hatte wohl die ungewöhnlichste Teststation, da sie weder eine Website, Software, App noch einen Prototypen dabei hatte. Dafür eine Idee. Sie steht gerade in den Startlöchern ihrer Selbstständigkeit mit dem Thema #LeadershipDesign und war auf der Suche nach einem Namen für ihr Unternehmen. Sie hatte sehr viel Materialien dabei, mit denen sie den Teilnehmern die unterschiedlichsten Aspekte ihrer Tätigkeit erklärte und einige Logovarianten. Als Ergebnis hat sie jedoch etwas ganz anderes mitgenommen. Wir sind neugierig, was daraus wird.

Sören von Holzbursche und Steelwonder hat seinen Online-Shop für seine Dekorationsobjekte aus Stahl getestet. Er hat unter anderem festgestellt, dass er an der Schriftgröße etwas ändern muss. Außerdem möchte er nun ein Video aufnehmen, welches die Stahlbilder bei Kunden und auch die Produktion zeigt. Das Video mit der innovativen Magnetaufhängung ist dagegen weniger wichtig.

Der Fotobuchkonfigurator von AAA Internetshop hat auch wertvolles Feedback erhalten, allerdings nur für die Desktopvariante. Tiemo sagte mir, nun müsse er auch noch die mobile Variante testen lassen, weil er so viel gelernt hat. Einer der Teilnehmer an dieser Station war mit der Anwendung leicht überfordert, weil normalerweise seine Frau die Fotobücher erstellt. Klar, die Teilnehmer beim Testessen können nicht in die Zielgruppe aller Teststationen passen.

Die Kollegen von u+i interact waren auch schon öfter dabei und hatten einen Prototypen dabei, den sie für einen Kunden entwickelt haben. Der Kunde war auch gleich mit anwesend, um zuzuschauen und sich die Rückmeldungen der Teilnehmer anzuhören.

Auch HDNET war als Dienstleister für einen Kunden mit einem Hebammenportal im Rennen. Außerdem mit dabei Piening Personal mit einem Prototypen, den sie gemeinsam mit StartUp Landschaft entwickelt haben. p.l.i solutions  haben ihre Software getestet. Daniel von smartsquare hat Feedback für die Website mitgenommen. Das Centrum für Hochschulentwicklung hat ein Feature für Studenten auf ihrem Portal U-Multirank getestet. Jens und Ayse haben die Usability-Probleme des Online-Shops von Wago Kontakttechnik aufgedeckt.  Julius von der Stockmeier Gruppe hat sich für ein „voll geheimes Kundenportal“ Feedback geben lassen.

Usability Probleme bei der Anmeldung zum Testessen

Zu guter Letzt: Auch ich habe schon im Vorfeld des Testessens etwas gelernt. Bei der Anmeldung gab es Unklarheiten wie man sich als Teststation oder Feedbackgeber anmeldet, mangelnde Transparenz über das Anmeldeprozedere und Verärgerungen über Absagen. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Das Anmeldeformular wird überarbeitet und FAQ sollen helfen Klarheit zu schaffen.

Testen geht auch ohne Usability Testessen

Wenn mal kein Testessen stattfindet und man trotzdem mal eine Rückmeldung zu einem Feature braucht kann ich euch zwei Tipps mitgeben:

Usability Hub ist ein Anbieter aus dem amerikanischem Raum, wo man für schmales Geld verschiedene Arten von Tests (5 Sekunden Test, Präferenztest, Design Studie, 1st Click Test) durchführen kann.

Rapid User Test ist ein Anbieter für remote Usability Tests. Das charmante hierbei ist, dass man Videos von den Teilnehmern ansehen kann, wie sie die Website, die App oder den Prototypen nutzen.

Usability Test bei Ihnen im Unternehmen

Das Usability Testessen ist eine gute Gelegenheit Feedback von Nutzern zu erhalten. Wie bereits erwähnt entsprechen die Teilnehmer nicht unbedingt der Zielgruppe. Darüber hinaus bleibt pro Teilnehmer nur eine Viertelstunde Zeit, was oft nicht ausreicht, um komplexere Prozesse zu testen. Wer diese Nachteile des Usability Testessen umgehen möchte, kann auch einen eigenen Usability Test im Labor oder im eigenen Unternehmen organisieren. Bei der Vorbereitung, Durchführung und Aufbereitung der Ergebnisse unterstützen wir Sie von Kundenfokussiert sehr gerne. Sprechen Sie uns einfach an.

  • 100% Ihre Themen.

  • 100% Ihre Wunsch-Location.

  • 100% für Sie da.