Pomodoro-Technik

Pomodoro-Technik

Laut einer Studie werden wir alle 3 (!) Minuten abgelenkt bzw. lassen uns ablenken. Und es kommt noch „besser“: Nach einer Ablenkung dauert es bis zu 23 Minuten bis wir gedanklich wieder voll im Thema sind.

Das sage nicht ich, sondern Gloria Mark, Professorin an der University of California in Irvine, die über digitale Ablenkungen forscht.

Zeit- und Selbstmanagement mit der Tomate.

Concentrate all your thoughts upon the work at hand. The sun’s rays do not burn until brought to a focus.

– Alexander Graham Bell

Das Problem gab es in 80ger anscheinend auch schon. Denn den Italiener Francesco Cirillo hatte mit Konzentrationsschwäche zu kämpfen. Der Student wollte produktiver werden. Dazu schnappte er sich seine Küchenuhr…im Tomatenformat.
Die Pomodoro-Technik läuft so ab:
  1. Aufgabe festlegen
  2. Schriftlich festlegen was dafür erledigt werden muss
  3. 25 Minuten konzentriert und ohne Ablenkungen daran arbeiten
  4. Fünf Minuten „echte“ Pause
  5. Vier Wiederholungen 1.-4. und dann 30 Minuten Pause.
Durch die Mischung aus absolut konzentrierter Arbeit und regelmäßigen Pausen ist eine hohe Produktivität möglich.
Was genau dahinter steckt, welche Erfahrungen ich damit gemacht habe und wo die Grenzen liegen, erfährst Du in dieser Folge.
Miteinander reden Podcast Logo

Hier geht’s zum Podcast (Folge #55):