6. Social Media & Wine Tasting

Mitte Mai nahmen wir an einer kulinarischen Reise durch Italien teil: das 6. Social Media & Wine Tasting. Unsere besondere Reise führte uns zu Jacques´ Wein-Depot. In dem wunderschönen Fachwerkhaus in Bielefeld-Babenhausen durften wir hochwertige Weine und kleine Leckereien probieren, die jeweils mit einem spannenden Impulsvortrag aus dem Social Media Bereich abgerundet wurden.

Wir haben uns sehr gefreut, Bernhard Kampmann und Lene Heese als Speaker begrüßen zu dürfen. Bernhard Kampmann ist Inhaber des Schlichte Hofs & Geschäftsführer von Kampmann Business Restaurants. Lene Heese ist für das Marketing bei Bauformat Küchen zuständig.

Bernhard Kampmann über Podcasting

Bernhard Kampmann eröffnete die Vortragsrunde. Er berichtete sehr eindrucksvoll, wie er seinen Podcast „Nouvelle Cantine – Mein Lieblingsrestaurant am Arbeitsplatz“ erfolgreich als Marketingkanal nutzt.

Seine Affinität zu Lebensmitteln entwickelte sich schon sehr früh und so stand für Bernhard Kampmann schnell fest, dass er nie etwas anderes machen möchte, als Menschen mit dem, was er macht, zu begeistern. Nach seiner Ausbildung und mehreren Aufenthalten im Ausland und auf dem Schiff eröffnete er 1991 den Schlichte Hof. 2018 gründete er schließlich Kampmanns Business Restaurants, die inzwischen auf 21 Betriebsrestaurants deutschlandweit gewachsen sind.

Aber wie kam Bernhard Kampmann zu Podcasting? Zeit seines Lebens ist er leidenschaftlicher Koch und hat nun sogar ein eigenes Buch geschrieben. Aber welche neuen Medien bieten sich an, um dies auch nach außen zu kommunizieren?  Vor allem durch seine Tochter war Bernhard mit den Social Media Plattformen Instagram und Facebook vertraut. Aber auch Podcast war dem Unternehmer und Koch nicht fremd: Infolge des Projektes „Das kommt aus Bielefeld“ kam er dann direkt mit dem Audioformat in Berührung und lernte Michael Lorenz kennen. Und so schnell ging es dann: Gemeinsam produzieren sie seit Oktober 2021 Bernhards eigenen Podcast. Unter dem Titel „Nouvelle Cantine – Mein Lieblingsrestaurant am Arbeitsplatz“ sprechen sie zu zweit oder mit Gästen über Themen rund um die Betriebsgastronomie. Auf die Idee, einen eigenen Podcast zu haben, kam Bernhard, als unmittelbar nach der Pandemie eine Doppelfolge des „Das kommt aus Bielefeld-Podcasts“ veröffentlicht wurde, in der er eigentlich über Betriebsgastronomie sprechen wollte. Da er ja Facebook bereits kannte und auf seiner Seite 1.000 Aufrufe für den Podcast erhielt, merkte er schnell: Hier müssen wir ran! So ist Bernhard zu seinem Podcast gekommen.

„So, wie in der Küche die Vorbereitungen das A & O sind, muss auch ein Podcast extrem gut vorbereitet werden, um ein tolles Ergebnis zu bekommen.“

Es sollte nicht nur ein Austausch zwischen ihm und Michael sein, sondern er entschied sich dazu, hochkarätige Gäste einzuladen, wie z.B. Vorstandsvorsitzende oder bekannte Köche. Dabei geht es immer um Themen rund ums Kochen und die Atmosphäre in Betriebsrestaurants. Michael steht Bernhard als Moderator zur Seite. Die beiden sprechen sehr frei und ungezwungen miteinander, ein strenges Skript gibt es hierbei nicht. Wichtig ist Bernhard Kampmann, mit seinem Podcast einen Mehrwert für Unternehmen zu bieten. Er möchte zeigen, warum jedes Unternehmen in ein Betriebsrestaurant investieren sollte.

Bernhard Kampmann kann mit dem, was er mit seinem Podcast bislang erreicht hat, sehr zufrieden sein. Der Podcast landete bereits auf Platz 20 der Apple Podcast und Bernhard verfügt über eine treue Stammhörerschaft! An diesem Abend merkt man Bernhard Kampmann ganz besonders an, wie stolz er darauf ist. Podcast ist ein unglaubliches Medium und erreicht die Menschen ganz anders als Instagram und Facebook das tun.

Kürzlich feierte der Podcast ein kleines Jubiläum: die 25. Folge ist erschienen, in welcher Bernhard Fragen von seinen Hörer:innen beantwortet.

Lene Heese über Employer Branding

Nach einem leckeren Glas Wein durften wir gespannt Lene Heese zuhören. Sie arbeitet bei Bauformat Küchen in Löhne und erzählte uns etwas über das Thema „Employer Branding auf Instagram“.

Bauformat Küchen ist ein Hersteller von Küchen aus dem Hochpreissegment und gehört zur Dachmarke der Bauman Group. Vor ca. einem Jahr haben sie einen Instagram-Kanal unter dem Namen Baumann Group erstellt und betreiben dort das Employer Branding. Bisher wurden bereits 117 Beiträge gepostet, 358 Follower generiert. Vorwiegend geht es um die Themen Employer Branding, Recruiting, aber auch um die Mitarbeiter- und Kundenbindung. Hauptzielgruppe sind vor allem jüngere Menschen. Dazu gehören vor allem potenzielle Azubis. Aber natürlich wird auch den Mitarbeitern die Möglichkeit geboten, sich auf dem Instagram-Kanal über aktuelle Themen im Unternehmen zu informieren. Folgende Themen werden auf dem Instagram-Kanal sehr interessant dargestellt: der Arbeitsalltag von Kollegen und Azubis, Informationen zum Unternehmen, Einblicke in Messen & Events sowie persönliche Einblicke, wie z.B. Mitarbeiter-Vorstellungen. Die Azubis selbst beteiligen sich an der Konzeption des Instagram-Accounts. So nehmen sie z.B. an den monatlichen Redaktionssitzungen teil. Während des Vortrags zeigte Lene auch verschiedene Posts, die sehr gut performten.

Lenes Fazit: Die Zielgruppe wird auf Instagram sehr gut abgeholt. Außerdem bietet sich Instagram optimal dazu an, Mitarbeitende „up-to-date“ zu halten.

Michael Lorenz über Bewegtbild und Ton

Den Abschluss der Vortragsrunde bildete Michael mit seinem Impulsvortrag, bei dem wir wichtige Infos zum Thema „Video- & Audioformate im Content-Mix“ erhielten.

Zunächst zeigte Michael ein Reel, welches unsere Kolleginnen Sarah und Martina aufgenommen haben. Dieses kurze und lustige Video wurde von über 12.000 Leute gesehen und erhielt 190 Likes! Weshalb das Reel so gut performte und gepusht wurde, erfuhren wir in den nächsten 5 Minuten seines Vortrags.

Anschließend berichtete aber auch Michael, dass Podcast immer relevanter wird! In den nächsten 3-5 Jahren werden Unternehmen entscheiden, ob Podcasting zu ihrem Content-Mix gehören soll. Für viele ist das Audioformat heute schon so selbstverständlich wie Bewegtbildinhalte auf Instagram. Aber genau dieser Effekt tritt ein: Podcast ist super authentisch. Wann hört man einer Person normalerweise so lange zu? Blicken wir auf Social Media: Wie schnell wischen wir hier durch? Und dazu kommt beim Podcast ja auch noch eine relativ lange Aufmerksamkeitsspanne – auch wenn man typischerweise irgendetwas nebenbei macht. Auch YouTube plant den Einstieg ins Podcast-Business. Sie haben sich schon eine URL gesichert und anhand einer Präsentation wurde gezeigt, dass Youtube noch in diesem Jahr seinen eigenen Podcast-Bereich startet. Also DER Video-Player macht Podcast-Business!

Nun zu Michaels These: „Erfolgreiches Social Media geht zukünftig nur noch mit Bewegtbild“. Denn Folgendes ist in den letzten beiden Jahren passiert und das gilt nur für Instagram: Die Reichweite ist um 43% gesunken. Der Head of Instagram teilte mit, dass Instagram keine Foto-App mehr ist. Stattdessen macht Instagram jetzt Video und Bewegtbild. Dazu gehören bei Instagram auch Reels und Stories. Demnach gilt es nun, Bilder, Karussell, Reels und Stories aufzunehmen. Ohne geht es nicht! Wir denken ganz oft noch in Kanälen. Die Zukunft wird jedoch ganz anders aussehen: Wir denken in Vertical Short Videos. Diese können wir für TikTok, für Reels und für Youtube Shorts verwenden. So kann dieses Format bereits für diese 3 Kanäle genutzt werden – auch das wird Zukunft sein.

Also, was nehmen wir aus Michaels Impulsvortrag mit: Ohne Video- & Audioformate wird es nicht mehr gehen – muss man sich schon bewusst dagegen entscheiden!

Für uns war es wieder ein großartiger Abend voller interessanter Gespräche, leckerem Wein und spannenden Vorträgen. Wir freuen uns schon auf das nächste Social Media & Wine Tasting!

Du möchtest beim nächsten Social Media & Wine Tasting dabei sein?

Dann abonniere hier unseren Newsletter, um von aktuellen Terminen zu erfahren und immer up-to-date zu sein!